Wohnraum rund um die Stadtgrenze Münchens – nicht wegzudenken

19.03.2012 | 11:13

Das Umland ist für den Immobilienmarkt in München mindestens genauso wichtig wie die Stadt selbst. Dies kann zum einen an der Einwohnerzahl aber auch an der Struktur des Wohnungsangebotes erkannt werden. Zum Umland gehören neben dem Landkreis München die Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Landsberg, Starnberg, Freising, Erding und Ebersberg. Die Einwohnerzahl der Stadt selbst im Vergleich zum Umland liegt ungefähr auf selber Höhe. Das Wohnungsangebot hat sich der Wohnraumnachfrage angepasst. Singles und Paare zieht es in die Stadt während Familien sich lieber im Umland niederlassen. In München selbst liegt die durchschnittliche Haushaltsgröße daher bei rund 1,68 Einwohner pro Haushalt, im Umland dagegen bei 2,18 Personen pro Haushalt. Bereits 3-Personen- Haushalte machen in der City Münchens nur 9 % aus. Ein- und Zweipersonenhaushalte werden auch in der Zukunft in München zunehmen.

Insgesamt scheint das Umland Münchens sich als zunehmen attraktive Wohnumgebung zu entwickeln. Der Arbeitsmarkt wächst dort stetig und bietet für Arbeitnehmer viele Möglichkeiten. Die Nachfrage nach Wohnraum im Münchner Umland steigt fortlaufend. Zwischen den einzelnen Landkreisen gibt es natürlich Unterschiede, was den Miet- oder Kaufpreis angeht. Insgesamt zeigt sich das Umland jedoch schon günstiger als die City Münchens. In München selbst stieg der Kaufpreis für Neubauwohnungen um rund 11 %, im Umland liegt dieser Wert bei nur 4 %. Jedoch gilt es stets zu beachten, dass im Umland insgesamt weniger Geschosswohnungen errichtet werden, wenn man diesen Wert betrachtet. In den Landkreisen Freising und München wird ein Anstieg der Preise für Wohnraum erwartet, in den anderen Landkreisen im Umland sollen die Preise aber stagnieren. Für eine 3-Zimmer-Neubau-Eigentumswohnung mit durchschnittlicher Ausstattung liegt der Preis in München bei rund 3.900 – 4.000 Euro/m2, im Umland bei rund 2.900 – 3.400 Euro/m2. Es gibt unzählige Neubauprojekte um die Nachfrage zu befriedigen und genügend Wohnraum für Wohnungssuchende zu schaffen. 50 % der Immobilien im Umland sind Ein- und Zweifamilienhäuser. Der Trend liegt also auch deutlich auch im ungestörten Familienleben.

Insgesamt hängt der Immobilienmarkt der City München und dem Umland sehr eng zusammen. Nur zusammen kann Nachfrage nach allen verschiedenen Wohnsegmenten befriedigt werden. Der Immobilienmarkt im Umland ist genauso wichtig wie der Markt in München direkt. Denn nur im Umland kann auch die Nachfrage nach Wohnraum für eine Familie abgedeckt werden. Die Stadt und die umliegende Region müssen auch in Zukunft Zusammenarbeiten.

Interessante Artikel:

  1. Neue Bauprojekte außerhalb Münchens starten im Frühjahr 2012 Da die Nachfrage nach Immobilien in und um München konstant...
  2. Die Chance für Vermieter – knapper Wohnraum für Studenten Ein neues Semester steht an. Eines in dem es rund...
  3. Hohe Nachfrage nach Wohnraum in Düsseldorf Die mittlerweile zweitgrößte Stadt Nordrhein-Westfalen bietet ein sehr komfortables leben....
Schreiben Sie einen Kommentar

Kategorien
Schreiben Sie eine eMail

kontakt@quadratmeter.de oder
über das Kontaktformular. Sie
erhalten weitere Informationen.
Kostenlos. Unverbindlich.

Archiv
QUADRATMETER.de Fans
Beda Regiebau Wirtschaftshaus Service GmbH Basis Sales & Investments GmbH i Live Nürnberg GmbH Schwegler Bau GmbH Wohnfürth GmbH PROJECT PI Immobilien AG BAUHAUS. Bauträger und Immobiliengesellschaft mbH